Schwimmbad

Schwimmbäder wie das Spessartbad dienen hauptsächlich der Erholung und der sportlichen Betätigung im, am und unter Wasser zum Baden, Schwimmen und Abkühlen - und natürlich auch zum Schwimmen lernen.

Bäder hatten schon die antiken Griechen. Die Römer entwickelten die Badekultur der Griechen weiter und errichteten in ganz Europa Thermen. 305 v. Chr. besaß Rom die erste große Wasserleitung (Aqua Appia), und zu dieser Zeit wurde bereits ein öffentliches Bad eingerichtet.

Öffentliche Bäder wie unser Freibad unterliegen der Überwachung durch die Gesundheits-Ämter. Als Grundlage für die Errichtung werden in Deutschland meist die DIN 19643 und die KOK-Richtlinien (Richtlinien für den Bäderbau) hergenommen.

Schwimmbäder müssen durchwegs von entsprechend qualifiziertem Personal beaufsichtigt werden. Diese sorgen im öffentlichen Schwimmbad für die Betriebsaufsicht und die Beaufsichtigung des Badebetriebes, aber auch für das Wohl der Gäste.

Die Fachkräfte kümmern sich um Wasseraufbereitung und Hygiene, Überwachung der technischen Anlagen, Einhaltung der Haus- und Badeordnung sowie Erste Hilfe, Personalführung, Kasse und Finanzen etc.

Badewasser muss gesund sein. Keimfreiheit, Hautverträglichkeit und klare Sicht sollten durch die Wasseraufbereitung erreicht werden. Zusätzlich muss ständig eine geringe Aktivchlormenge im Becken vorhanden sein, um Keime und Mikroorganismen abzutöten.

Das rücklaufende Wasser wird gefiltert und bedarfsgerecht mit Desinfektionsmittel, zumeist Chlor, sowie sauren oder basischen Chemikalien zum Neutralstellen des pH-Werts versetzt, um wieder dem Becken zuzulaufen. Aufgabe der Beckeneinströmung ist es, das Zulaufwasser schnell und gleichmäßig an jede Stelle im Becken zu bringen und strömungsgetragene Schmutzstoffe zügig aus dem Becken zu entfernen. Nach heutiger Normung muss das eingeströmte Wasser komplett über die Überlaufrinne abfließen, um eine optimale Oberflächenreinigung zu erreichen.

Zumindest beim etwa wöchentlich durchgeführten Tauschen der gesamten Wassermenge unter Entleerung eines Beckens werden die Abläufe an Tiefstellen im Boden genutzt. Diese Abläufe sind heute oft als kaum wahrnehmbare Schlitze ausgebildet. Wahrnehmungspsychologisch wird so ein "schwarzes Loch" vermieden, allerdings physikalisch tatsächlich somit die Sogwirkung auf z. B. darauf stehende Füße auf kaum spürbar reduziert.

Hygiene und Sauberkeit in Duschen, Toiletten, Umkleideräumen, Kiosk, Küche und Restaurant, auf Wegen und Liegewiesen sind Voraussetzung für einen gesunden Badebetrieb. Dazu gehört auch die Abfallwirtschaft.

Spaß, Lebensfreude, Wohlfühlen, Gesundheit, Geselligkeit, Ausspannen und Aktiv erholen, dies alles können Sie im beliebten Spessartbad-Mönchberg erleben! Genießen Sie erholsame Stunden im idyllisch gelegenen Freibad im Herzen des Spessarts.

Es erwarten Sie viele Attraktionen: Kinder-Rutsche, Springtürme, große schattige Liegewiesen, Mutter-Kinderbereich mit beheiztem Babybecken, Cafe´-Terrasse uvm.

Sie werden begeistert sein! Badespaß in gesunder Natur mit schönen Ausblick, großen Liegewiesen und ringsum windgeschützt durch Hecken und den Wald.

Kommen Sie und erleben Sie einen wunderschönen Tag in Mitten der Natur, in einem der höchst- gelegenen Freibäder im Spessart, beheizt durch eine moderne Absorberanlage.

Familien mit Kindern, Großeltern mit ihren Enkeln, Paare, Singles, sportliche und ruhesuchende Besucher werden sich bei uns wohlfühlen. Zum Essen und Trinken lädt ein Café-Restaurant ein.

Und das erwartet Sie:

  • Badespaß im herrlichen Schwimmbecken
  • Großes Schwimmbecken
  • Nichtschwimmerbereich
  • Attraktionen wie Wasserpilz, Wasserspeier, Massagedüsen und Bodensprudler
  • Kinderrutsche
  • Interessanter Kleinkind Bade-Spaß
  • Tischtennis
  • Volleyball
  • Große, sonnige Liegewiese mit schattigen Plätzen
  • Café-Restaurant
  • Parkplätze.
Öffnungszeiten:  Mai bis September 9.00 bis 20.00 Uhr.


WASSER-TEMPERATUR Schwimmer:
Nicht-Schwimmer:
Werden Sie MITGLIED im FÖRDERVEREIN

Spessartland, die Website
Gewerbe, Branchen A bis Z,
Regionale Produkte,
Tourismus, Natur, Kultur,
Aktivitäten wie Wandern,
Events & vieles mehr!


SEI SCHLAUER, kauf bei Bauer .... nah und gut

Getränkevertrieb Büchner
Abholmarkt, Party- u. Fest-Service


Hotel Schmitt
Viersternehotel mit Baumhaus-Hotelanlage


Kunsthandwerk aus Madagaskar
Strand-, Bade- & Einkaufstaschen


Internetauftritte
Branchen von A bis Z


Zweirad-Hirsch
Fahrräder, Motorroller


biocon Medizintechnik
seit mehr als 25 Jahren


Online-Werbung
Werben Sie im Internet


Gärtnerei Zöller
Garten & Landschaftsbau


Heiko & Peter Schulz
Steuerberater


Die Gesetzbücher
Theatergruppe


ROCK im BAD
jeweils mitte August


Bartholomäus-Markt
mit regionaler Genußmeile


edvSoft Consulting
EDV-Beratung & Anwendung


putzfrau-agentur.de

Schwimmbad - beheiztes freibad im spessart - naturpark - spessartbad - schwimmen - Kulturlandschaft - Luftkurort

Schwimmbad

Schwimmbäder wie das Spessartbad dienen hauptsächlich der Erholung und der sportlichen Betätigung im, am und unter Wasser zum Baden, Schwimmen und Abkühlen - und natürlich auch zum Schwimmen lernen.

Bäder hatten schon die antiken Griechen. Die Römer entwickelten die Badekultur der Griechen weiter und errichteten in ganz Europa Thermen. 305 v. Chr. besaß Rom die erste große Wasserleitung (Aqua Appia), und zu dieser Zeit wurde bereits ein öffentliches Bad eingerichtet.

Öffentliche Bäder wie unser Freibad unterliegen der Überwachung durch die Gesundheits-Ämter. Als Grundlage für die Errichtung werden in Deutschland meist die DIN 19643 und die KOK-Richtlinien (Richtlinien für den Bäderbau) hergenommen.

Schwimmbäder müssen durchwegs von entsprechend qualifiziertem Personal beaufsichtigt werden. Diese sorgen im öffentlichen Schwimmbad für die Betriebsaufsicht und die Beaufsichtigung des Badebetriebes, aber auch für das Wohl der Gäste.

Die Fachkräfte kümmern sich um Wasseraufbereitung und Hygiene, Überwachung der technischen Anlagen, Einhaltung der Haus- und Badeordnung sowie Erste Hilfe, Personalführung, Kasse und Finanzen etc.

Badewasser muss gesund sein. Keimfreiheit, Hautverträglichkeit und klare Sicht sollten durch die Wasseraufbereitung erreicht werden. Zusätzlich muss ständig eine geringe Aktivchlormenge im Becken vorhanden sein, um Keime und Mikroorganismen abzutöten.

Das rücklaufende Wasser wird gefiltert und bedarfsgerecht mit Desinfektionsmittel, zumeist Chlor, sowie sauren oder basischen Chemikalien zum Neutralstellen des pH-Werts versetzt, um wieder dem Becken zuzulaufen. Aufgabe der Beckeneinströmung ist es, das Zulaufwasser schnell und gleichmäßig an jede Stelle im Becken zu bringen und strömungsgetragene Schmutzstoffe zügig aus dem Becken zu entfernen. Nach heutiger Normung muss das eingeströmte Wasser komplett über die Überlaufrinne abfließen, um eine optimale Oberflächenreinigung zu erreichen.

Zumindest beim etwa wöchentlich durchgeführten Tauschen der gesamten Wassermenge unter Entleerung eines Beckens werden die Abläufe an Tiefstellen im Boden genutzt. Diese Abläufe sind heute oft als kaum wahrnehmbare Schlitze ausgebildet. Wahrnehmungspsychologisch wird so ein "schwarzes Loch" vermieden, replica uhren allerdings physikalisch tatsächlich somit die Sogwirkung auf z. B. darauf stehende Füße auf kaum spürbar reduziert.

Hygiene und Sauberkeit in Duschen, Toiletten, Umkleideräumen, Kiosk, Küche und Restaurant, auf Wegen und Liegewiesen sind Voraussetzung für einen gesunden Badebetrieb. Dazu gehört auch die Abfallwirtschaft.

Spaß, Lebensfreude, Wohlfühlen, Gesundheit, Geselligkeit, Ausspannen und Aktiv erholen, dies alles können Sie im beliebten Spessartbad-Mönchberg erleben! Genießen Sie erholsame Stunden im idyllisch gelegenen Freibad im Herzen des Spessarts.

Es erwarten Sie viele Attraktionen: Kinder-Rutsche, Springtürme, große schattige Liegewiesen, Mutter-Kinderbereich mit beheiztem Babybecken, Cafe´-Terrasse uvm.

Sie werden begeistert sein! Badespaß in gesunder Natur mit schönen Ausblick, großen Liegewiesen und ringsum windgeschützt durch Hecken und den Wald.

Kommen Sie und erleben Sie einen wunderschönen Tag in Mitten der Natur, in einem der höchst- gelegenen Freibäder im Spessart, beheizt durch eine moderne Absorberanlage.

Familien mit Kindern, Großeltern mit ihren Enkeln, Paare, Singles, sportliche und ruhesuchende Besucher werden sich bei uns wohlfühlen. Zum Essen und Trinken lädt ein Café-Restaurant ein.

Und das erwartet Sie:

  • Badespaß im herrlichen Schwimmbecken
  • Großes Schwimmbecken
  • Nichtschwimmerbereich
  • Attraktionen wie Wasserpilz, Wasserspeier, Massagedüsen und Bodensprudler
  • Kinderrutsche
  • Interessanter Kleinkind Bade-Spaß
  • Tischtennis
  • Volleyball
  • Große, sonnige Liegewiese mit schattigen Plätzen
  • Café-Restaurant
  • Parkplätze.
Öffnungszeiten:  Mai bis September 9.00 bis 20.00 Uhr.


WASSER-TEMPERATUR Schwimmer:
Nicht-Schwimmer:
Werden Sie MITGLIED im FÖRDERVEREIN

Spessartland, die Website
Gewerbe, Branchen A bis Z,
Regionale Produkte,
Tourismus, Natur, Kultur,
Aktivitäten wie Wandern,
Events & vieles mehr!


SEI SCHLAUER, kauf bei Bauer .... nah und gut

Getränkevertrieb Büchner
Abholmarkt, Party- u. Fest-Service


Hotel Schmitt
Viersternehotel mit Baumhaus-Hotelanlage


Kunsthandwerk aus Madagaskar
Strand-, Bade- & Einkaufstaschen


Internetauftritte
Branchen von A bis Z


Zweirad-Hirsch
Fahrräder, Motorroller


biocon Medizintechnik
seit mehr als 25 Jahren


Online-Werbung
Werben Sie im Internet


Gärtnerei Zöller
Garten & Landschaftsbau


Heiko & Peter Schulz
Steuerberater


Die Gesetzbücher
Theatergruppe


ROCK im BAD
jeweils mitte August


Bartholomäus-Markt
mit regionaler Genußmeile


edvSoft Consulting
EDV-Beratung & Anwendung


putzfrau-agentur.de